Spacelabs Healthcare ist ein amerikanischer Hersteller von Medizingeräten mit Hauptsitz im US-Bundesstaat Washington. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von OSI Systems (NASDAQ/OSIS) in Hawthorne im US-Bundesstaat Kalifornien (www.osi-systems.com).

Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen über drei Sparten an: Patientenüberwachung und Datenkommunikation, Anästhesieversorgung und kardiologische Funktionsdiagnostik. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Snoqualmie, im US-Bundesstaat Washington. Zur Belegschaft zählen mehr als 1 000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Spacelabs verfügt über Vertriebs- und Kundendienstzentren in 11 Ländern und ist in mehr als 120 Ländern vertreten.

Das Unternehmen wurde 1958 von den zwei Wissenschaftlern Ben Ettelson und James A Reeves mit dem Ziel gegründet, Überwachungs- und Telemetriesysteme für die NASA zu entwickeln. Diese dienten damals der Überwachung der Vitaldaten der Astronauten in den ersten Gemini- und danach in den Apollo-Weltraummissionen.

Auch in den 60er Jahren setzte Spacelabs die Zusammenarbeit mit der NASA fort. Höhepunkt war die erste Mondlandung 1969, bei der Neil Armstrong mit medizinischen Telemetriegeräten von Spacelabs versorgt wurde. Weitere Informationen zu der Zusammenarbeit von Spacelabs und der NASA finden Sie hier: Herunterladen

Our heritage - BuzzAldrinMoon_full

Das Unternehmen wandte sich danach der Entwicklung komplexer medizinischer Überwachungssysteme zu und machte sich dank seiner Pionierleistungen seit den 80er Jahren als einer der innovativsten US-amerikanischen Medizingerätehersteller einen Namen.

Durch mehrere Akquisen (u. a. Delmar Reynolds, ein Spezialist für kardiologische Funktionsdiagnostik; und Blease, ein Hersteller in der Anästhesieversorgung) wurde das eigene Produktangebot erweitert. So entstand 2005 „Spacelabs Healthcare“. Unsere Innovationstradition und unser Erbe lassen sich nun mehr als 60 Jahre zurückverfolgen.

Unser Erbe – wichtige Daten:

1958

Ben Ettelson und James A. Reeves gründen Spacelabs, um für die NASA Systeme zur Überwachung der Vitaldaten von Astronauten zu entwickeln.

1965

Die Astronauten James McDivitt und Edward White werden für die Überwachung der Körpertemperatur, Atem- und Herzfrequenz während der Weltraummission Gemini IV mit Telemetriesystemen von Spacelabs ausgestattet.

1968

Spacelabs stellt die ersten Überwachungssysteme für die Intensivstation vor.

1969

Neil Armstrong trägt einen Funk-Vitaldatenmonitor von Spacelabs, als er als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzt.

1974

Spacelabs führt das erste Überwachungssystem mit Mikroprozessortechnologie ein.

1992

Das Unternehmen erhält den Namen „Spacelabs Medical“.

1997

Das Unternehmen übernimmt Burdick und Advanced Medical Systems.

1998

Spacelabs stellt das Ultraview Care Network vor.

2001

Spacelabs veräußert das Gebäude in Redmond im US-Bundesstaat Washington, in dem sich der Hauptsitz befindet, und zieht nach Issaquah.

2004

OSI Systems Inc. erwirbt Spacelabs Medical.

2005

OSI erwirbt Blease, den englischen Hersteller von Anästhesiesystemen.

2005

Spacelabs Medical und Blease Medical schließen sich unter der Bezeichnung „Spacelabs Healthcare“ zu einem neuen Unternehmen zusammen.

2006

OSI erwirbt Delmar Reynolds, das englische Unternehmen in der kardiologischen Funktionsdiagnostik, und nimmt es in seine Organisation auf.

2013

Spacelabs Healthcare verlegt seinen Hauptsitz in ein größeres Gebäude in Snoqualmie im US-Bundesstaat Washington.