Systemintegration und EPR - Datenkommunikation

Spacelabs vereinfacht die Systemintegration, da für alle Monitore nur eine einzige Schnittstelle zum Einsatz kommt. Daten werden direkt über jeden Monitor erfasst, ohne dass dadurch eine Abhängigkeit von Zentralstationen entsteht.

ICS Clinical Access regelt den Import von Aufnahme-, Entlassungs- und Verlegungsdaten sowie den Export von Vitalparametern, Alarmen und 12-Kanal-EKGs.

Xprezznet unterstützt direkte Ladevorgänge von Vitaldaten, Signalkurven und Alarmen in Patienten-, Alarmmanagement- und EPR-Systeme.

Patientenmonitore unterstützen auch den seriellen Datentransfer.

  • Das Vital Signs Interface verknüpft Patientenmonitore mit einer einzigen skalierbaren HL7-Schnittstelle nahtlos mit dem Krankenhausinformationssystem. Vitaldaten der Patienten werden automatisch übertragen. Dabei entfällt die Notwendigkeit für das Pflegepersonal, Daten manuell in Krankenberichte eintragen zu müssen. Die Erstellung von Diagrammen erfolgt schnell, komplett, präzise und umfangreich. Flexport-Daten von peripheren Geräten werden dabei ebenfalls integriert.

Interfaces-1_405px

  • Das ADT Interface sammelt per Krankenhausnetzwerk Informationen über die Patientenaufnahme, -Entlassung und -Verlegung und speichert diese Daten in einer zentralen Datenbank. Hierdurch werden aktuelle Monitorinformationen automatisch vervollständigt, was Zeit spart und zur Fehlervermeidung durch den Datenübertrag beiträgt. Verwaltungsrelevante Daten von Patienten sind problemlos zugänglich, ohne dass sie langwierig in anderen Systemen gesucht werden müssen. Unsere Scantechnologie für Barcodes unterstützt die Automatisierung des Prozesses zusätzlich.

Interfaces 2

  • Das Clinical Event Interface bildet die Grundlage für das sekundäre Alarmbenachrichtigungssystem des Krankenhauses. Ereignisdaten werden unmittelbar vom bettseitigen Monitor an die Nachrichtenübermittlungs- und Benachrichtigungssoftware übermittelt, um danach an die persönlichen Kommunikationsgeräte versendet zu werden. EKG-Signalkurven und Alarmnachrichten können (je nach Leistungsmerkmalen der Endgeräte) übermittelt werden. Das Interface ist kompatibel mit Systemen wie Ascom, Amcom (früher Commtech), Emergin und Globestar.
  • Mit dem 12-Lead Interface können diagnostische EKG-Berichte von einem Spacelabs Monitor an ein EKG-Managementsystem übertragen werden, wodurch die Notwendigkeit eines EKG-Wagens und EKG-Technikers entfällt. Die Schnittstelle sendet über einen einzigen Link Berichte an Ihr EKG-Managementsystem in dem vom jeweiligen System gewünschten Format. Die Schnittstelle ist mit allen wichtigen EKG-Managementsystemen kompatibel, wie z. B. GE Muse oder Phillips Tracemaster.
  • XprezzNet, ein System, das mit unserem Partnerunternehmen Cerner entwickelt wurde, unterstützt die direkte Übertragung von Vitaldaten, Signalkurven und Alarmen aus Monitoren in Patienten-, Alarmmanagement- und EPR-Systeme. Daten werden in Echtzeit bereitgestellt. Systeme, die diese Daten aufnehmen, können über ICS Clinical Access nach Bedarf historische Ansichten abrufen oder retrospektive Analysen erstellen.
  • Die Monitore unterstützen auch den seriellen Transfer von Daten unter Verwendung der PDL-, Vitalink- und Capsule-Technologie. Dies ist besonders für die Überwachung in der Anästhesie und mit Flexport-Schnittstellen von Bedeutung.

Unter Umständen sind nicht alle Produkte in allen Ländern erhältlich. Bitte kontaktieren Sie Ihren Spacelabs Healthcare-Vertreter oder Ihr Regionalbüro für weitere Informationen.